Illustration_element_13.png

LOLA BLAU – kurz und gut

EINTRITT FREI
(c) günter macho.jpg

Foto: © Günter Macho

  • Facebook
  • Instagram

*sterne*reißen* wurde 2016 von den Künstler*innen Tamara Stern und Ernst Kurt Weigel mit dem Ziel gegründet, sich exemplarischen Frauenschicksalen in einem feministisch-historischen Kontext musikalisch, literarisch und vor allem dramatisch anzunähern.


Die in Wien lebende, jüdische Schauspielerin Tamara Stern begeistert sich schon ihr ganzes Bühnenleben lang leidenschaftlich für das legendäre Ein-Frau-Musical LOLA BLAU, das Kreisler ursprünglich für seine Frau Topsy Küppers geschrieben hat. Selbst in Jerusalem aufgewachsen, faszinierte Tamara Stern die Geschichte der jüdischen Schauspielerin Lola Blau, die aus ihrer Heimat Wien vor den Nazis flüchten musste, vom ersten Augenblick an. Stern spielte und sang die Lola 7 Jahre lang in einer Produktion des Landestheaters Vorarlberg in Bregenz, Kärnten und der Schweiz vor stets ausverkauften Häusern.


Für die Wiener Produktion wurde nun ein gänzlich neuer, persönlicher Zugang erarbeitet, der nicht nur die Geschichte erzählt, sondern die starke Verbindung zwischen der Schauspielerin Tamara Stern und der Figur Lola Blau zum Ausgangspunkt macht.

 

Für die kürzere (60 min.) Open-Air Version singt die Performerin, begleitet von den beiden Musikern, die bekannten Lieder des großartigen Georg Kreislers und erzählt dazwischen launig – halb Figur, halb Schauspielerin – den Plot der Geschichte!

 

Eine Koproduktion mit DAS OFF THEATER Wien

Programmübersicht

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon